Farbenspiel

Farbenspiel

Montag, 26. Juni 2017

Unterwegs


Am letzten Sonntag waren wir mal wieder in der Heimat unterwegs und haben den linkselbisch gelegenen Papststein besucht. Nach einer knappen halben Stunde Anfahrtsweg parkten wir recht bequem in der Nähe unseres Ausflugsziels und machten uns an den Aufstieg.


Nach einem kurzen Stück Weg konnten wir schon den ersten Ausblick auf den Felsen mit dem Namen "Hunskirche" genießen.


Weiter führten uns zunächst Holzstufen

und später dann Metalltreppen dem Gipfel entgegen.

Oben angekommen hatte wir auch dank des guten Wetters einen super Rundumblick und konnten auf den diversen Aussichtspunkten in die Ferne schauen.




Hier ein Blick auf die Festung Königstein links und den Lilienstein rechts.





Kurz nach dem Mittag erreichten wir dann schon wieder unser Zuhause und ließen den Sonntag im heimischen Garten ausklingen.

Rein fasertechnisch gibt es auch Neuigkeiten. Der Cardigan ist fertig gestrickt, muss aber noch gebadet werden. Da bin ich richtig froh, dass ich das endlich geschafft habe. Lange genug hat es ja gedauert. Bilder gibt es dazu später. Nur bei den Knöpfen hapert es noch ein wenig. Hier in meinem "Lager" sind zwar ausreichend Knöpfe vorhanden, nur leider nicht in dieser Farbe, so dass ich mich hier noch mal auf die Suche begeben muss.

Und auch das Spinnrad habe ich in den letzten Wochen zwei mal benutzt und weiter geübt. Die erste Spule ist bereits gefüllt und die zweite begonnen. Langsam komme ich wieder "in Fahrt".😊

Eine schöne Woche wünscht Euch

Heike


Montag, 5. Juni 2017

Kleiner Pfingstmontagsausflug

Um uns mal wieder die Beine zu vertreten, haben wir uns heute für einen kleinen Ausflug zum "Kuhstall" entschieden. Mangels Zeit (mein Mann musste heute nachmittag schon wieder los zur Arbeit) fuhren wir heute vormittag mit dem Auto ins Kirnitzschtal und parkten dort zwischen Felsenmühle und Lichtenhainer Wasserfall. 



Auf einer recht gemütlichen Strecke erreichten wir kurz vor dem Mittag unser Ziel. Der "Kuhstall" ist ein Felsentor in der Sächsischen Schweiz. http://www.wandern-saechsische-schweiz.de/wordpress/wanderungen/kuhstall/



Von dort hatten wir eine wunderbare Aussicht.


Die Himmelsleiter wollten wir noch erklimmen, doch da wollte unser kleines Tochterkind absolut nicht hoch. Ein Weg zwischen den Felsen nur über eine ganz schmale Eisentreppe ohne Geländer hoch zu einem Aussichtspunkt war ihr dann doch nicht so geheuer.


Also genossen wir den Rundumblick, labten uns an einem Eis und traten den Rückweg an, welcher uns in Richtung Lichtenhainer Wasserfall führte. Kurz bevor man diesen erreicht, schlugen wir den Weg in Richtung unseres Parkplatzes wieder ein. Dieser Weg nennt sich "Flößersteig" und führt zum Teil direkt an der Kirnitzsch entlang.

Eine schöne geruhsame Wanderung, ein bisschen, auch um mal wieder den Kopf frei zu kriegen.

Liebe Grüße von Heike

Sonntag, 14. Mai 2017

Sehnsucht nach Ruhe


Häufig auftretende, nervenaufreibende Alltagssituationen zehren an den Kräften und überlagern jegliche Kreativität und lassen keine Entspannung zu. Ständig Chaos empfinden, nicht fertig werden, Berge von Arbeit sehen und zu bewältigen versuchen, ermatten auf Dauer. Hamster im Laufrad - passendes Synonym im Moment.

Der Garten "ruft" aus allen Ecken, es will soviel gemacht sein. Gestrickt wird ganz selten. Von den anderen kreativen Tätigkeiten ganz zu schweigen. Beim Cardigan gibt es nur kleine Fortschritte.



Ein paar Bilder habe ich heute trotzdem. Seit dem letzten Post ist schon wieder so viel Zeit vergangen. Es "läuft" sehr zäh im Moment.


Nervennahrung hilft auch nur bedingt und landet am Ende dann auf den Hüften und erzeugt wieder neuen Frust. Also auch keine Lösung. ;-)

 








Aber es kommen wieder andere Zeiten, mit mehr Elan und mehr Energie. Zur Zeit überwiegt der Wunsch nach Ruhe und Entschleunigung.

Liebe Grüße von Heike




Dienstag, 11. April 2017

Alles auf Anfang


... bei meinem Jackenstrick. Der noch immer im Körbchen schlummernde "Early Autumn Cardigan" - zu finden hier: http://www.garnstudio.com/pattern.php?id=7054&cid=9 - beschäftigt mich schon einige Zeit. Die eigentlich im Original verwendete Drops Nepal habe ich gegen die Drops Alaska ausgetauscht, die eine ähnliche Lauflänge und Beschaffenheit hat. Die Musterprobe ergab die vorgegebenen Maße und los ging es. Aber irgendwie war ich nie richtig zufrieden, mir kam es viel zu weit vor, obwohl die Jacke ja sowieso eine A-Form hat. Das kraus rechts gestrickte Bündchen klappte ständig um. Letzte Woche gab ich dann auf und ribbelte das ganze Rumpfteil wieder auf.

Und begann von Neuem, weil mir dieser Cardigan einfach gut gefällt. Mit kleinerer Nadelstärke, etwas lockerer gestrickt, sieht das jetzt schon besser aus. Beim Bündchen hab ich mir im Netz noch mal Hilfe geholt und die letzte Reihe des Bündchens mit größerer Nadel gestrickt, aber es neigt schon wieder zum Umklappen. Die Idee mit dem Tieferstricken hab ich mir auch angesehen, aber das ergibt so einen Streifen, der mir nicht so gut gefällt. Da werd ich das jetzt großzügig ignorieren und am Ende mal schauen, was sich da machen lässt. Irgendeine Lösung gibt es immer.

So sieht der neue Anfang jetzt aus:


Mal schauen, ob ich dieses mal das gute Stück beenden kann.

Dank des schlechten Wetters in der letzten Woche sind auch die Socken fertig geworden.



Am Sonntag zeigte sich das Wetter dann wieder von seiner besten Seite. Da war Gartenarbeit angesagt. Und bevor sich das Aprilwetter mit ungemütlichen Temperaturen und Regen wieder breit macht, habe ich noch schnell die Farben im Garten eingefangen. Beim nächsten Regen ist die Pracht sicher dahin.






Im Garten mag ich es einfach kunterbunt.


Eine schöne Woche und ein frohes Osterfest

wünscht Heike

Sonntag, 2. April 2017

Sonntags-Schmunzel-Foto



Die Erdbeerpflanzen in den Hochbeeten sind geschützt!



Einen guten Start in die neue Woche wünscht

Heike

Samstag, 1. April 2017

Traumhaftes Wetter


.... hatten wir gestern und heute. Fast schon sommerliche Temperaturen und den ganzen Tag blauen Himmel. Da hält es niemanden von uns mehr drinnen. Die meiste Zeit haben wir im heimischen Garten verbracht und hier und da gewerkelt.

Wo noch vor wenigen Tagen nur Schneeglöckchen und Märzenbecher blühten, konnte man den anderen Frühblühern nun schon fast beim Wachsen und Aufblühen zusehen. Die Sonne hat bereits eine enorme Kraft.

Und so sind dann heute diese Bilder entstanden:


Lungenkraut mit seinen wunderschönen, zweifarbigen Blüten




Veilchen (ich liebe diesen Duft)

Und auch im Kräuterbeet tut sich einiges. Der Schnittlauch schiebt schon seit etwa 2 Wochen seine Halme aus der Erde. Durch die wärmende Sonne kommen jetzt auch die ersten Blätter von Liebstöckel und Sanikel ans Licht. Bei den anderen Kräutern dauert es noch ein bißchen.




Ein kleiner Blumengruß von der Wiese.



Die Mininarzissen erfreuen uns mit einem schönen Gelb. Nur die großen Narzissensorten lassen noch auf sich warten.


Hach, ist das schön. Davon kann man wieder eine ganze Weile zehren. Das Wetter soll sich ja leider ab morgen wieder verschlechtern. Aber es geht ja alles erst los. Wir haben ja gerade erst April.

Einen blumigen Gruß an alle Leser und ein wunderschönes restliches Wochenende

Heike


Mittwoch, 29. März 2017

Zwischendurch


... stricke ich mal wieder ein paar Socken. Ein Knäuel aus dem Opal-Abo musste dran glauben 😉. Als Muster habe ich dieses Mal die "Gundel" von der Sprottenpaula gewählt, zu finden ist das hier: https://sprottenpaula.blogspot.de/2014/06/das-tatsachliche-sockenmuster-gundel.html




Das Gundel-Muster steht schon eine Weile auf meiner to-do-Liste. Ganz fertig sind die Socken noch nicht. Irgendwie stockt es im Moment mal wieder ganz schön bei mir. Für größere Sachen fehlt mir zur Zeit die richtige Muße. Und mir wuselt einfach viel zu viel im Kopf herum, was ich gerne einmal machen möchte. Und fertig wird dann letztendlich nicht allzu viel. Kürzlich habe ich mal im "Stofflager" meiner Mutti gestöbert. Oje, oje..... Was dort so liegt, könnte auch zu so manchem verarbeitet werden. Man müsste einfach mehr Zeit haben.

Naja, nicht verzagen, einfach weiter machen. Irgendwann wird es schon mal werden.

Ein paar Bilder aus dem Februar hab ich noch:



Diese beiden Orchideen sind leider schon wieder verblüht.

Sonntags, vor etwa 3,5 Wochen. Die Lieblingsbeschäftigung unserer beiden Mädel.




Und, sie sind so glücklich dabei. Das freut das Mutterherz.


Frühlingshafte Grüße aus der Faseroase

von Heike